Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Bundeswehr ist verlässlicher und vertrauensvoller Partner

„Die Corona-Pandemie und die Flutkatastrophe im Ahrtal haben erneut eindrücklich unter Beweis gestellt, dass die Bundeswehr ein verlässlicher und vertrauensvoller Partner auch und gerade in diesen schweren Stunden ist“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in ihrer Rede beim traditionellen Jahresempfang für die Bundeswehr in Rheinland-Pfalz. Sie dankte allen Soldatinnen und Soldaten für ihren Einsatz in den zurückliegenden herausfordernden zwei Jahren. Im letzten Jahr konnte der Empfang pandemiebedingt nicht stattfinden.

„Denkt man gerade an die letzten Monate zurück, war die Bundeswehr eine wichtige Stütze in drei sich überlagernden Krisen, die in unserem Bundesland zusammenkamen. Einerseits die Corona-Pandemie, die uns nach wie vor intensiv beschäftigt, dann die Flutkatastrophe im Ahrtal, die unser Bundesland tief getroffen hat, und zuletzt der von der Luftwaffe und der U.S. Air Force durchgeführte Einsatz zur Evakuierung und Betreuung von Flüchtlingen aus Afghanistan“, so die Ministerpräsidentin.

Die Ministerpräsidentin betonte, dass die Bundeswehr bei der Flutkatastrophe im Ahrtal vom ersten Tag an im Einsatz war und geholfen habe, Menschen zu retten, Menschen zu versorgen oder mit schwerem Gerät die zerstörte Infrastruktur passierbar zu machen. Sie erwähnte hierbei stellvertretend für alle Soldatinnen und Soldaten das Kreisverbindungskommando Ahrweiler und das Landeskommando Rheinland-Pfalz unter Oberst Stefan Weber und sprach ihren herzlichen Dank aus.

Ebenso dankte sie der Bundeswehr für ihren Einsatz in der Pandemie, bei dem im vergangenen Winter zeitweise etwa 550 Soldatinnen und Soldaten gleichzeitig das Land bei der Bekämpfung der Pandemie unterstützt haben. „Auch hier haben Sie geholfen, Menschen zu retten. Und auch dafür danke ich den Männern und Frauen der Bundeswehr ganz herzlich“, so die Ministerpräsidentin. Sie wies darauf hin, dass Soldatinnen und Soldaten getestet und geimpft haben oder auch als „Helfende Hände“ bei der Betreuung von Senioren in Alten- und Pflegeheimen unterstützend tätig waren. „Diese Erfahrungen werden nicht nur die Menschen, sondern auch die Bundeswehr als Ganzes prägen“, sagte die Ministerpräsidentin.

Die Ministerpräsidentin betonte auch die effektive Zusammenarbeit von Bundeswehr und Gesundheitsämtern bei der Kontaktnachverfolgung, bei der man trotz verschiedener Strukturen Hand in Hand gearbeitet habe. „Mit diesem Einsatz hat die Bundeswehr einen besonderen Teil dazu beigetragen, dass unser Land bislang so gut durch die Pandemiezeit gekommen ist“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

In ihrer Rede wies die Ministerpräsidentin auch auf den weltweiten Einsatz der Bundeswehr hin. Sie dankte dabei allen, die im Einsatz waren oder die Auslandseinsätze unterstützten. „Ihr Beruf, liebe Soldaten und Soldatinnen, ist ein großer Dienst an unserer Gesellschaft“, sagte die Ministerpräsidentin.

Sie betonte, dass die Landesregierung von Rheinland-Pfalz zur Bundeswehr stehe und die Soldaten und Soldatinnen im In- und Ausland unterstütze.  „Die Bundeswehr ist für uns immer ein verlässlicher Partner und ich bin mehr als zuversichtlich, dass die enge und vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und der Bundeswehr auch in Zukunft Bestand haben wird“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.