Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratuliert Dorothee Wüst

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Oberkirchenrätin Dorothee Wüst zu ihrer Wahl zur Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz gratuliert. „Ich freue mich sehr, dass die Hohe Synode zum ersten Mal in der mehr als 200-jährigen Geschichte der Protestantischen Landeskirche eine Frau an die Spitze gewählt hat“, so die Ministerpräsidentin.

Für ihr zukünftiges Amt bringe sie reiche Erfahrungen mit. Als Pfarrerin und als Gebietsdezernentin für die Kirchenbezirke Homburg, Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken wisse Dorothee Wüst, was die Bürger und Bürgerinnen bewegt. Über den Südwestrundfunk erreichten ihre Gedanken seit mehr als zehn Jahren auch sehr viele Menschen außerhalb der Kirche. „Bildung liegt Ihnen besonders am Herzen. Als Verantwortliche für Schul- und Bildungsfragen in der Evangelischen Kirche der Pfalz ist für Sie Kommunikation ein Schlüssel für kirchliches Handeln, ganz im Sinne Ihrer Vision einer Kirche, die den Menschen zugewandt und an den Menschen orientiert ist“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Sie sei sehr dankbar für die vertrauensvolle Beziehung der Landesregierung zur Evangelischen Kirche der Pfalz unter der Leitung von Kirchenpräsidenten Dr. Christian Schad „Ich freue mich darauf, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen als Kirchenpräsidentin fortzusetzen“, so die Ministerpräsidentin in ihrem Gratulationsschreiben. Dorothee Wüst tritt das Amt am 1. März 2020 an. Ministerpräsidentin Dreyer wird den scheidenden Kirchenpräsidenten Dr. Schad bei seiner Verabschiedung würdigen.