Rheinland-Pfalz feiert 75-jähriges Jubiläum und Zusammenhalt mit seinen Partnern

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die Bevollmächtigte beim Bund und für Europa und Medien, Staatssekretärin Heike Raab, eröffnen am 22. Juni 2022 das Sommerfest der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Heimat 22, in der Vertretung des Landes in Berlin. Gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen Ministerinnen und Ministern sowie Staatssekretärinnen und Staatssekretären begrüßen sie rund 2500 Gäste aus allen gesellschaftlichen Bereichen.

Hier finden Sie weitere Bilder zur Veranstaltung

„Das diesjährige Heimat-Fest ist ein Besonderes, denn in diesem Jahr feiern wir unser 75. Landesjubiläum. Der Blick zurück ist wichtig, um seinen Weg in die Zukunft gehen zu können. Wir leben seit 75 Jahren in einer Demokratie und in Frieden. Aus Feinden sind Freunde geworden. Der Föderalismus und die Europäische Union haben nach dem zweiten Weltkrieg das Fundament dafür bereitet. Gute Beziehungen zu unseren europäischen Nachbarn und intensive Zusammenarbeit mit dem Bund – Regierung und Parlament - sind uns wichtig. Kooperationen in Politik und Wirtschaft ebenso wie der Austausch zu gesellschaftspolitischen Themen sind uns wichtig. Mit dem Sommerfest Heimat 22 präsentiert sich das Land modern, vielfältig und innovativ,“ sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Wir feiern 2022 auch 60 Jahre Partnerschaft mit der Region Burgund-Franche-Comté sowie unsere 40-jährige Graswurzelpartnerschaft mit Ruanda. Schon früh in der Geschichte des Landes haben wir Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer auf Dialog und Zusammenarbeit gesetzt. Mit der französischen Region Burgund (heute Franche-Comté-Burgund) wurde bereits 1962, also ein Jahr vor dem Élysée-Vertrag, eine Partnerschaft gegründet. Sie war die erste dieser Art in Europa“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer weiter. „Das Fest ist aber auch deshalb ein besonderes, weil wir nach drei Jahren Pandemie, in denen wir mit den Unternehmen, Institutionen und Menschen im Land sowie im Bund viel gestemmt haben, wieder persönlich ins Gespräch kommen können.“ Als Beispiele der intensiven Zusammenarbeit zwischen Rheinland-Pfalz und der Bundesregierung nannte die Ministerpräsidentin die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie, aber auch das Soforthilfeprogramm des Bundes und die Unterstützung beim Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe im Ahrtal sowie die enge Zusammenarbeit mit Blick auf den Ukraine-Krieg und die Aufnahme von Geflüchteten. „Ich freue mich, dass das gesamte Kabinett heute gekommen ist und auch die Fraktionen des Landtages. Das ist gute Tradition und zeigt, dass wir ein Zusammenhaltsland sind.“

„Die Landesvertretung Rheinland-Pfalz ist seit 20 Jahren als Botschaft des Landes in Berlin ein zentraler Ort, an dem politische und gesellschaftlich relevante Entscheidungen vorbereitet werden“, erklärte die Bevollmächtigte, Staatssekretärin Heike Raab. „Heimat“ – unser Sommerfest, ist auch immer eine Reminiszenz an Edgar Reitz, nur eben keine deutsche Chronik, sondern eine rheinland-pfälzische. Wir freuen uns, dass trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen wieder rund 50 Unternehmen, Verbände und Institutionen die kulturelle Vielfalt und Innovationskraft unseres Landes in der Hauptstadt präsentieren“, so die Staatssekretärin.

Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes sind neben den Partnerregionen auch die Wein- und Tourismusregionen Rheinhessen und Ahr vertreten. Sie repräsentieren das Weinland Nummer 1, informieren über Erlebnis­möglichkeiten im Gastland Rheinland-Pfalz, aber auch zum Wiederaufbau im Ahrtal. Zudem stellt sich Rheinland-Pfalz als starker, vielfältiger Medienstandort vor. Besonders in der Landeshauptstadt zeigt sich die Medienvielfalt, mit den großen Medienhäusern des ZDF und des SWR sowie durch die landesweiten rheinland-pfälzischen Privatsender wie RPR1. und Radio Rockland. Zudem treffen hier wichtige Verlage mit ihren unverzichtbaren Tageszeitungen wie AZ, Rheinpfalz, Trierischer Volksfreund oder Rhein-Zeitung auf die junge IT- und Medienbranche, in der Streaming-Portale sowie die Games-Wirtschaft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Das Land Rheinland-Pfalz dankt allen Partnern, die mit ihren kulinarischen, informativen, atmosphärischen und typisch rheinland-pfälzischen Beiträgen das Fest in der Bundeshauptstadt bereichern.