Beck: „Land ist reich an Menschen, die Herausragendes leisten“

Ministerpräsident Kurt Beck hat heute zehn verdiente Persönlichkeiten mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Sie erhalten damit für herausragende Leistungen und besondere Verdienste die höchste Auszeichnung, die Rheinland-Pfalz zu vergeben hat.

 „Unser Land ist auf Bürgerinnen und Bürger angewiesen, die freiwillig Aufgaben übernehmen und sich an der Verantwortung für das Gemeinwohl beteiligen“, sagte der Ministerpräsident bei der Ordensverleihung in der Staatskanzlei.

Die zehn Männer und Frauen hätten auf den verschiedensten Gebieten Hervorragendes geleistet, im Hochschulbereich, beim Einsatz für die rheinland-pfälzische Partnerschaft mit Ruanda, im Energiebereich, in der Kommunalpolitik, für den deutsch-israelisch-palästinensischen Dialog oder in der Behindertenhilfe. Er freue sich, dass er mit Rissa und K.O. Götz auch ein Ehepaar auszeichnen könne, das zu den bedeutendsten bildenden Künstlern in Deutschland gehöre. „Alle Ordensträgerinnen und Ordensträger verbindet, dass sie ihre Begabung nicht nur für sich selbst nutzen, sondern auch für andere einsetzen. Sie bereichern unser Land und haben dazu beigetragen, es voranzubringen“, so der Ministerpräsident.

Gerade vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise sei es wichtig herauszustellen, dass Rheinland-Pfalz reich an Menschen sei, die Herausragendes leisten. Dieser Reichtum sei nachhaltiger als jeder finanzielle Reichtum. „Die heute Geehrten tragen zu einer Bürgergesellschaft bei, in der jeder mehr tut als seine Pflicht. Diese Gesellschaft streben wir an, um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen“, sagte Ministerpräsident Beck.
Es sei eine gute Tradition, dass einer der neuen Ordensträger eine Ansprache halte. Er freue sich, dass in diesem Jahr Pfarrer i.R. Otmar Fischer diese Aufgabe übernommen habe. „Ihre Predigten auf „pfälzisch“ sind berühmt und weit über die Pfalz hinaus bekannt“, so der Ministerpräsident.

Der rheinland-pfälzische Landesverdienstorden wurde 1982 erstmals verliehen. Um die herausragenden Leistungen der Ordensträgerinnen und Ordensträger zu betonen, ist die Anzahl der lebenden Trägerinnen und Träger auf 800 begrenzt.

Mit dem Landesverdienstorden 2009 wurden geehrt:

    * Karl Adams, Neustadt an der Weinstraße
    * Helmut Fahlbusch, Mainz
    * Otmar Fischer, Weisenheim am Berg, Landkreis Bad Dürkheim
    * K.O. Götz, Niederbreitbach, Landkreis Neuwied
    * Rissa (Karin Götz), Niederbreitbach
    * Hans-Georg Meyer, Ingelheim am Rhein, Landkreis Mainz-Bingen
    * Peter Molt, Bad Honnef
    * Marianne Münz, Bad Kreuznach
    * Horst-Dieter Spitz, Gommersheim, Landkreis Südliche Weinstraße
    * Elisabeth Zeller, Dörsdorf, Rhein-Lahn-Kreis


Die Ordensbegründungen sind der Pressemeldung zugeordnet.
Zur Pressemeldung

Weitere Bilder