Dreyer unterstützt Bewegung

In vielen europäischen und deutschen Städten gehen seit Wochen jeden Sonntag überzeugte Europäer und Demokraten auf die Straße, um für ein friedliches und geeintes Europa zu demonstrieren. Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterstützt die „Pulse of Europe“-Bewegung.

Am kommenden Sonntag versammeln sich die rheinland-pfälzischen „Pulse of Europe“-Anhänger unter anderem in Trier. Das sechste Treffen steht ganz im Zeichen der französischen Wahlen. Mit dabei ist auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Für uns Trierer und Triererinnen, mit den Grenzen zu drei europäischen Nachbarn, ist Europa gelebte Wirklichkeit. Wir profitieren direkt von einem offenen und geeinten Europa und wollen, dass das so bleibt.“

Die Bewegung steht für Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit, Freiheit, Toleranz und Respekt. „Ich bin tief beeindruckt von dem bürgerschaftlichen Engagement und der Begeisterung für Europa. Gerade in Zeiten, in denen europaskeptische und nationalistische Tendenzen in verschiedenen Mitgliedsstaaten zunehmen, müssen wir den europäischen Zusammenhalt stärken.“ Die Europäische Integration sei das Beste, was dem Kontinent passieren konnte. „Wir müssen sie bewahren und die wohl wichtigsten Güter, die sie uns beschert hat, verteidigen: Frieden und Freiheit“, so die Ministerpräsidentin.