Menschen, die anpacken

„Gesellschaftliche Integration ist etwas, das nicht allein durch die Politik gewährleistet werden kann. Sie gelingt dort, wo Menschen anpacken, Mut haben, eine Idee zu verwirklichen, wo sie Verantwortung übernehmen und sich engagieren. Genau das tun die Organisationen, Vereine und Personen, die wir heute auszeichnen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Sie verlieh am Samstag den Preis „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz“. Anliegen des Brückenpreises sei es, den Engagierten im Land zu danken, ihre Arbeit öffentlich zu würdigen und innovative Ideen im bürgerschaftlichen Engagement sichtbar zu machen.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeigte sich stolz, dass Rheinland-Pfalz beim ehrenamtlichen Engagement den Spitzenplatz unter den Ländern einnehme. „Genau hier liegt die Wurzel des gesellschaftlichen Zusammenhalts, hier entsteht eine gemeinsame kulturelle Identität, die Unterschiede aushält, versöhnt und integrierend wirkt“, sagte die Ministerpräsidentin. „Gesellschaftlicher Zusammenhalt und unsere Demokratie brauchen das Engagement der Bürger und Bürgerinnen. Nicht nur über Politik wird Demokratie gestaltet, sondern über die aktive Mitwirkung. Das Miteinander kann nicht angeordnet, es muss gelebt werden.“ Vor wenigen Wochen erst hat die Ministerpräsidentin für ein Jahr die Bundesratspräsidentschaft übernommen. Sie sehe die Präsidentschaft als Chance, Akzente zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und zur Festigung der Demokratie zu setzen.

Mit dem Brückenpreis wolle sie ausdrücklich auch die Vielfalt ehrenamtlichen Engagements im Land sichtbar machen. „Die heutigen Preisträger setzen ein Zeichen für eine Kultur des respektvollen Miteinanders und der Solidarität: von Jung und Alt, von Menschen, die schon lange hier leben und solchen, die neu zu uns kommen, von denen, die aus eigener Kraft viel vermögen und denen, die Unterstützung und Hilfe benötigen.“ Der Preis „Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz“ wird jedes Jahr um den Internationalen Tag der Freiwilligen am 5. Dezember vergeben und in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Erstmals wurde dabei auch ein Preis für „Brückenbauen als Lebenswerk“ vergeben. Die Preise sind mit 2.000 Euro dotiert, der Sonderpreis für das Lebenswerk mit 1.000 Euro. 65 Bewerbungen gingen in diesem Jahr für den Preis ein. Die Gewinner wählte eine Jury aus Vertretern der Landesregierung.

Die Einzelbegründungen für die Auszeichnungen hier als pdf-Datei.

Weitere Bilder in unserer Bildergalerie.