Schreiner folgt Clemens Nagel

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat am Montag bei der auswärtigen Kabinettsitzung in Brüssel den Ministerrat unterrichtet, dass MdL a.D. Clemens Nagel seine ehrenamtliche Tätigkeit als Beauftragter für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Ablauf des Jahres 2013 auf eigenen Wunsch beendet.

Zu seinem Nachfolger hat die Ministerpräsidentin Werner Schreiner, Studiendirektor a.D. und langjähriger Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN GmbH), bestellt.

Dreyer würdigte das mehr als zwölf Jahre dauernde Wirken von Clemens Nagel, der im Oktober 2001 zum Beauftragten für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bestellt worden war. „Clemens Nagel hat dieses Ehrenamt in hervorragender Weise ausgeübt und sich um die europäische Zusammenarbeit große Verdienste erworben“, sagte die Ministerpräsidentin, die den scheidenden Beauftragten noch zu einem späteren Zeitpunkt offiziell verabschieden wird.

„Mit Werner Schreiner konnten wir einen bestens geeigneten Nachfolger für die Aufgaben um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Ländern gewinnen“, so Malu Dreyer. Der frühere Studiendirektor und langjährige ÖPNV-Manager habe sich in seiner langjährigen Tätigkeit für das Verkehrswesen im Land Rheinland-Pfalz und den Nachbarländern verdient gemacht. Ministerpräsidentin Dreyer, die seit Januar 2013 Gipfelpräsidentin der Großregion ist, betonte: „Ich freue mich, dass wir mit dem Wechsel von Clemens Nagel zu Werner Schreiner auf eine gute Fortsetzung unserer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit unseren europäischen Freunden setzen können.“