Schlüssel zur Integration

„Freunde finden, in die Schule gehen, in Vereinen mitmachen – dafür müssen Kinder und Jugendliche gut Deutsch sprechen können. Deshalb fördert die Landesregierung Feriensprachkurse für Mädchen und Jungen, die erst kürzlich nach Deutschland gekommen sind und noch nicht oder wenig Deutsch sprechen“, sagte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann, der einen Feriensprachkurs an der Volkshochschule in Kaiserslautern besuchte.

Zehn Mädchen und Jungen im Alter von elf bis fünfzehn Jahren nehmen am Deutschkurs in Kaiserslautern teil. Sie kommen von den unterschiedlichsten Orten der Welt, darunter Brasilien, Afghanistan, Bulgarien und Pakistan. „Die deutsche Sprache ist der Schlüssel zu Integration und Teilhabe. Sie ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, ihren Bildungsweg in Deutschland fortzusetzen“, unterstrich der Bildungsstaatssekretär.

Die Feriensprachkurse sind vor allem für Kinder und Jugendliche gedacht, die ohne Deutschkenntnisse während eines Schuljahres nach Deutschland kommen. Diese Kurse sollen die Sprachförderung in den Schulen, die vor allem in Form von Deutsch-Intensivkursen stattfindet, verstetigen und verstärken. „Die Volkshochschulen sind Bildungseinrichtungen für alle: von Jung bis Alt, von Groß bis Klein. Alle, die neu zu uns nach Rheinland-Pfalz kommen, sollen die Möglichkeit haben, Deutsch zu lernen. Deshalb bietet die Volkshochschule Deutschkurse für Kinder und Erwachsene an“, sagte Michael Staudt, Leiter der Volkshochschule Kaiserslautern.

Das Bildungs- und das Integrationsministerium stellen für die Feriensprachkurse zusammen in diesem Jahr rund 700.000 Euro zur Verfügung. Allein in den Osterferien werden über 150 Feriensprachkurse in Deutsch angeboten. „Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen ist eine Investition in die Zukunft. Die Lehrerinnen und Lehrer sind für die Kinder nicht nur Wegbegleiter, sondern auch Wegbereiter“, sagte Hans Beckmann, der sich über den großen Lerneifer und die Begeisterung der Mädchen und Jungen in dem VHS-Kurs freute.

Der Staatssekretär dankte stellvertretend für die Volkshochschulleitungen im ganzen Land dem Direktor der Volkshochschule Kaiserslautern sowie deren Dozentinnen und Dozenten für ihr großes Engagement bei der Organisation und Durchführung der Ferienkurse.