Staatskanzlei

Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratuliert Günther Fleckenstein herzlich zu seinem 95. Geburtstag am 13. Januar. Der Theaterregisseur, Dramaturg und Intendant wurde 1979 als erster Kulturschaffender mit der Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Land Rheinland-Pfalz Künstlerinnen und Künstler für Verdienste um die deutsche Sprache und um das künstlerische Wort. „In seinem Schaffen hat er durch Intellekt, Gefühl, Leidenschaft und Intuition das deutsche Theater geprägt und dabei sein außergewöhnliches künstlerisches Talent umfangreich unter Beweis gestellt. Dabei galt sein besonderes Engagement Carl Zuckmayer und seinen Werken. Das hat mich sehr beeindruckt“, so die Ministerpräsidentin.

Weiterlesen

„Rheinland-Pfalz und Israel verbinden langjährige und intensive Beziehungen. Ich freue mich, dass die Israel-Professur zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beitragen wird“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer anlässlich der Antrittsvorle-sung des ersten Inhabers der Professur, Dr. Yossi David, an der Johannes Guten-berg-Universität Mainz. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat die Israel-Professur initi-iert, da die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Themenbereich Israel und Naher Osten von großer Bedeutung ist und an die Universität durch die Stu-dienstelle Israel eine lange Geschichte hat. Die Landesregierung stellt dafür jährlich 75.000 Euro bereit.

Weiterlesen

Traditionsgemäß haben heute Sternsinger und Sternsingerinnen aus den Bistümern Speyer, Limburg, Trier, Mainz und der Pfarrei St. Peter – St. Emmeran die rheinland-pfälzische Staatskanzlei gesegnet. Die Sternsinger sammeln in diesem Jahr für Kin-der in Peru. Ministerpräsidentin Malu Dreyer empfing die Jungen und Mädchen und nahm den Segenswunsch „Christus mansionem benedicat“ - Christus segne dieses Haus - entgegen. „Auch die Jüngsten unserer Gesellschaft setzen sich für andere ein und zeigen damit: Man muss sich mit Ungerechtigkeiten nicht abfinden. Man kann die Welt ein Stück besser machen, wenn man sich aufmacht, wenn man ge-meinsam ganz konkret etwas dagegen unternimmt“, würdigte die Ministerpräsidentin das beispielhafte Engagement der jungen Menschen.

Weiterlesen

Zum Jahresauftakt haben Vertreterinnen und Vertreter der Bäckerinnung Rhein-Nahe-Hunsrück Ministerpräsidentin Malu Dreyer die traditionelle Neujahrsbrezel überreicht. „Ich danke allen Beteiligten für diese schöne Tradition. Es ist mir eine große Freude, das Symbol für Glück und Wohlergehen in Form einer Neujahrsbrezel auch im Jahr 2019 zu erhalten", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Weiterlesen

„Wir wollen aus technischer Innovation sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt entstehen lassen.“ Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer in einer Podiums-diskussion beim Jahresempfang der Wirtschaft in Mainz betont. Im April vergangenen Jahres habe die Landesregierung ihre „Strategie für das digitale Leben in Rheinland-Pfalz“ vorgelegt. „Digitalisierung ist in Rheinland-Pfalz Chefinnensache. Und zugleich eine Querschnittsaufgabe, die ressortübergreifend angepackt wird. Im Digitalen Kabinett unter meiner Leitung werden alle relevanten Themen besprochen und Entscheidungen getroffen“, so die Ministerpräsidentin.

Weiterlesen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der neue Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer der Pfalz, Dr. Till Mischler, haben sich über moderne Initiativen zur Fachkräftesicherung im Handwerk ausgetauscht. Das Ziel: Die Attraktivität der rund 150 Handwerksberufe soll erlebbar werden. Dazu sollen junge Handwerker als Ausbildungsbotschafter die innovative Ausrichtung der Berufsbilder stärker ins Bewusstsein rücken.

Weiterlesen

Nach Gesprächen zwischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, dem Kommissionsvorsitzenden Kulturminister Professor Konrad Wolf, Kommissionsmitgliedern und Robert Menasse hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer entschieden, den Carl-Zuckmayer-Preis am 18. Januar 2019 an Robert Menasse zu überreichen. Hier die gemeinsame Erklärung im Wortlaut:

Weiterlesen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat bei ihrem Neujahrsempfang den Blick auf die Europawahl 2019 und das Jubiläum 70 Jahre Grundgesetz gerichtet. „2019 ist zum einen das Jahr, in dem wir das 70. Jubiläum der Bundesrepublik und des Grundgesetzes feiern. Und es ist zum anderen ein Entscheidungsjahr für Europa, in dem Europa als gemeinsames Friedensprojekt uns als engagierte Europäer und Europäerinnen braucht“, so die Ministerpräsidentin. Beides gehöre zusammen, denn die Bundesrepublik sei ohne unsere europäischen Nachbarn und unsere Geschichte nicht denkbar, sagte sie in der Staatskanzlei vor rund 350 Gästen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Weiterlesen