Beck wirbt für die Unterstützung der Spitzen-Athleten

"Für unsere Athleten hat der Countdown zu den Olympischen Spielen 2012 in London bereits begonnen. Auch der heutige Abend soll dazu beitragen, dass unser "Team Rheinland-Pfalz" eine noch breitere Unterstützung erhält", sagte Ministerpräsident und Schirmherr Kurt Beck bei der Sporthilfe-Gala des Landessportbundes Rheinland-Pfalz auf der Ehrenburg bei Brodenbach.

Gemeinsam hatten der Ministerpräsident, Landessportbundpräsidentin Karin Augustin und ihr saarländischer Amtskollege Gerd Meier Unternehmen des Landes dazu eingeladen, die Topathleten kennenzulernen und sich dem Kreis der Förderer und Sponsoren für die Spitzensportler anzuschließen. Zu den Aktiven des Abends zählten auch Tischtennisspielerin Kirstin Silbereisen und Tischtennisspieler Jiaduo Wu vom FSV Kroppach. Beide haben sich für die Teilnahme an den Spielen in London bereits qualifiziert.

Sport sei ein wichtiger Teil des kulturellen und sozialen Lebens in Rheinland-Pfalz, sagte Beck. Die Landesregierung fördere den Sport in vielfältiger Form und verstehe sich als Partner der Sportorganisationen. Jeder im Sport investierte Euro zahle sich für die Gesellschaft vielfach aus. Das gelte vor allem auch für den Bereich des Behindertensports. Die Athleten mit Handicap seien keine Profis und deshalb auf Förderung angewiesen. "Die Erfolge z.B. bei den Paralympics in Peking mit drei Goldmedaillen und einer imposanten Medaillensammlung können sich wirklich sehen lassen", so Beck.

Der Ministerpräsident betonte, dass auch dem Spitzensport eine hohe Bedeutung zukomme. Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler seien gerade für Kinder und Jugendliche ein sehr gutes Vorbild und besonders die olympische Bewegung übe zu Recht eine große Faszination auf die Menschen aus. Ziel sei ein humaner Leistungssport, bei dem sich jedes Talent nach seinen Fähigkeiten und Wünschen frei entfalten könne.

Deshalb appellierte Beck als Schirmherr an die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer, die Sporthilfe und den Leistungsport nachhaltig zu unterstützen: "Der Sportnachwuchs braucht und verdient unsere Förderung auf dem Weg zur Weltspitze."