Dreyer/Beckmann: Bürgerschaftliches Engagement weiter stärken

„Knapp die Hälfte der rheinland-pfälzischen Bürgerinnen und Bürger ist ehrenamtlich aktiv. Das macht uns zum Spitzenreiter in Deutschland. Die freiwillig und ehrenamtlich Engagierten übernehmen damit unverzichtbare Verantwortung für das Gemeinwesen“, betonte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann in Vertretung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim 2. Regionalen Fachtag „Verein und Ehrenamt“ in Kaiserslautern. Zur Unterstützung dieses Engagements habe die Landesregierung in diesem Jahr eine neue Reihe von Fortbildungsveranstaltungen ins Leben gerufen, um Informationen, Fachwissen und Erfahrungen in unterschiedlichsten Themenfeldern zu vermitteln.

Der von der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in Kooperation mit der Stadt Kaiserslautern und der Freiwilligen Agentur Kaiserslautern ausgerichtete Fachtag richtete sich gezielt an zivilgesellschaftliche Organisationen und ehrenamtlich Engagierte. In elf Workshops wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxisnahes und alltagstaugliches Fachwissen vermittelt, das bei der ehrenamtlichen Arbeit angewendet werden kann.

Für Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist es von enormer Bedeutung ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen. „Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement sind die Grundpfeiler unseres demokratischen Zusammenlebens. Unsere Gesellschaft ist ohne dieses Engagement nicht vorstellbar. Deshalb braucht das Ehrenamt gute Rahmenbedingungen und eine effektive Unterstützung auf allen Ebenen“, teilte die Ministerpräsidentin mit. Aus diesem Grund nehme die Förderung von Ehrenamt und Bürgerengagement seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert in der Landespolitik ein. Zahlreiche Programme und Strukturen auf Landesebene trügen dazu bei, dass dieses Engagement nicht nur anerkannt und gewürdigt, sondern auch nach Kräften unterstützt werde.

„Dabei spielen Angebote der Fort- und Weiterbildung eine wichtige Rolle. Mit der Ausrichtung des Fachtags trägt die Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung dem Bedarf an Information, Beratung und Fortbildung für ehrenamtlich engagierte Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer Rechnung“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Weitere Informationen sind auf dem Ehrenamtsportal der Landesregierung www.wir-tun-was.rlp.de abrufbar.