Malu Dreyer: Großes Engagement für die Menschen im Land

Zum Tod von Ursula Funke erklärt Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Ursula Funkes Name stand für großen Sachverstand, Tatkraft und Entschlossenheit. Sie hat von Juni 1990 bis Mai 1991 als Staatsministerin des Ministeriums für Soziales, Familie und Sport agiert. Ihr Engagement für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung und die Menschen in unserem Land bleiben unvergessen“.

Ursula Funke fühlte sich Rheinland-Pfalz auch im Bereich der Bildung und Wissenschaft in verschiedener Weise verbunden. Nach ihrem Studium und der Promotion, u.a. an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, hat sie fast 30 Jahre lang den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Mainz II inne gehabt.

 „Mein Mitgefühl gilt jetzt ihrer Familie, den Angehörigen und Freunden. Ich wünsche ihnen viel Kraft in diesen schweren Stunden“, sagte die Ministerpräsidentin.

Am 17. Juli 2020 verstarb Frau Staatsministerin a.D. Prof. Dr. Ursula Funke. Sie wird heute beigesetzt. Aus diesem Anlass hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Einvernehmen mit dem Minister des Innern und für Sport Trauerbeflaggung (halbmast) für die Landeshauptstadt Mainz angeordnet.