Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Gutes und bezahlbares Wohnen wichtig für Lebensqualität und Teilhabe

„Bezahlbare Mieten sind eine der wichtigsten sozialen Fragen unserer Zeit. Denn gutes Wohnen ist von zentraler Bedeutung für die Lebensqualität und die gesellschaftliche Teilhabe der Menschen. In Bobenheim-Roxheim sind 24 neue Mietwohnungen entstanden, die gutes und bezahlbares Wohnen ermöglichen. Besonders freue ich mich, dass 20 der Wohneinheiten durch die soziale Wohnraumförderung unseres Landes gefördert wurden“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Feierstunde anlässlich des Sozialen Wohnungsbaus in Bobenheim-Roxheim.

Die Ministerpräsidentin bedankte sich bei Bürgermeister Michael Müller für seinen Einsatz: „Mit Ihrem Entschluss, als Kommune eigenständig baulich aktiv zu werden, haben Sie tatkräftiges Handeln gezeigt. Besonders freut es mich, dass Sie sich auch das Thema der Barrierefreiheit beim Bau der Wohnungen zu Herzen genommen und mehr Wohnungen, als gesetzlich gefordert, barrierefrei errichtet haben. Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag für ein lebenswertes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.“

Der Neubau in der verbandsfreien Gemeinde im Rhein-Pfalz-Kreis wurde über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit einem Förderdarlehen in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro und knapp 460.000 Euro an Tilgungszuschüssen gefördert. Der Förderbescheid wurde 2019 von Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen sowie Ulrich Dexheimer von der ISB im Rahmen des symbolischen Spatenstichs überreicht. Anfang 2021 konnten die ersten Mieterinnen und Mieter die Wohnungen beziehen.