Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Saubere Mobilität durch intelligente Lösungen

„Saubere Mobilität durch intelligente Lösungen – mit dieser Strategie hat sich das Familienunternehmen Eberspächer catem GmbH &Co.KG zu einem weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugheizungen für jeden Fahrzeugtyp und jede Antriebsart entwickelt.“ Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Betriebsversammlung des Unternehmens im pfälzischen Herxheim betont. Das Unternehmen habe sich schon früh auf die Entwicklung und Herstellung von Zuheizern für Hybrid-Fahrzeuge, elektrische und Wasserstoff-Fahrzeuge spezialisiert. „Das zeigt, dass die Eberspächer Gruppe den Blick nach vorne richtet“, so die Ministerpräsidentin.

Auch die Landesregierung setze auf neue Antriebstechnologien, erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Rheinland-Pfalz fördere die Beschaffung von Bussen mit Elektromotor oder Brennstoffzellen. Seit Mitte dieses Jahres führen diese Busse in Mainz im Linienbetrieb. Zudem habe das Land die Tankstellen-Infrastruktur für Busse gefördert, die mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen ausgestattet sind. „Rheinland-Pfalz steckt viel Kraft in die Förderung umweltfreundlicher Mobilität. Und wir helfen gerne dabei, innovative Unternehmen zum Beispiel mit den Hochschulen zu vernetzen“, sagte die Ministerpräsidentin.

„Für mich ist es ein großes Anliegen, dass die 500 Arbeitsplätze am Standort Herxheim der Eberspächer catem GmbH &Co.KG langfristig erhalten bleiben,“ betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Hier sei der erste Haustarifvertrag des Unternehmens aus dem vergangenen Jahr ein wichtiges Signal. „Ich freue mich, dass wir in Rheinland-Pfalz so aktive Betriebsräte haben, die sich gemeinsam mit den Gewerkschaften für die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen einsetzen. Und ich bin froh über verantwortungsvolle Geschäftsführer, die wissen: Eine stabile Sozialpartnerschaft trägt zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bei“, so die Ministerpräsidentin.