Nachfolge Vize-Präsidentin der ADD Ministerpräsidentin Malu Dreyer ernennt Christiane Luxem zur Vizepräsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Christiane Luxem mit Wirkung vom 1. Dezember 2022 zur Vizepräsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion ernannt. Sie folgt auf Begoña Hermann, die mit dem Ende des Monats November in den gesetzlichen Ruhestand tritt.

„Ich freue mich, dass es gelungen ist, Christiane Luxem für die verantwortungsvolle Funktion der Vizepräsidentin der ADD zu gewinnen. Sie kann umfangreiche Erfahrungen aus der Kommunalverwaltung in die neue Aufgabe einbringen. Ich bin mir sicher, dass sie den Leitungsstab der ADD hervorragend ergänzen und die Kompetenzen der Behörde – als verlässliche Partnerin für die Belange der Kommunen, für die Betreuung unserer Schulen und Lehrkräfte und für unsere einzigartige landwirtschaftlich und weinbaulich genutzte Kulturlandschaft – weiter stärken wird“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Besonders erfreulich sei, dass der Wechsel in der Funktion der Vizepräsidentin nahtlos umgesetzt werden kann, so die Ministerpräsidentin.

Christiane Luxem wurde 1971 in Simmerath geboren. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau studierte sie Rechtswissenschaften. Im Anschluss an Studium und Referendariat war sie bei der Debeka Versicherung und der Bundesagentur für Arbeit tätig, bevor sie 2016 zur Stadtverwaltung Trier wechselte und dort für die Themen Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftsförderung als stellvertretende Amtsleitung und zuletzt als Amtsleitung zuständig war.

Die Ministerpräsidentin dankt der scheidenden Vizepräsidentin Begoña Hermann. Sie hat das Amt der Vizepräsidentin der ADD im Mai 2016 übernommen und die Behörde in den letzten Jahren in herausragender Art und Weise geprägt. Dazu gehören vor allem die Bereiche Kommunalaufsicht und Fluchtaufnahme sowie der kommunale Wiederaufbau in den von der Flut betroffenen Kommunen.