Malu Dreyer und Volker Wissing: 5G–Entscheidung für Kaiserslautern ist ein großer Erfolg für unser Land

„Wir freuen uns über die Entscheidung, dass Kaiserlautern eine der 5G-Modellregionen in Deutschland wird. Damit fließt ein hoher Millionen-Betrag für den Ausbau des hochleistungsfähigen mobilen Internets in die Region. Ich habe mich hierfür ebenso wie Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing beim zuständigen Bun-deswirtschaftsminister eingesetzt. Dass die Initiative von Hochschule und Stadt jetzt unmittelbar in und um Kaiserslautern umgesetzt werden kann, ist ein großer Erfolg für die Region und ein Gewinn für unser ganzes Land. Kaiserslautern erhält damit nicht nur als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort einen enormen Schub.“ Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach der heutigen Entscheidung des Haus-haltsausschusses des Bundestags zu den 5G-Modellregionen erklärt. Die Minister-präsidentin betonte, gerade die sofortige Freigabe der Fördermittel zeuge für die Qua-lität der Bewerbung aus Kaiserslautern. Daher gehe ihr Dank ausdrücklich auch an die Stadt Kaiserslautern unter Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel, die sich zu-kunftsorientiert und zugleich praxisbezogen in den Bewerbungsprozess eingebracht habe.

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing wies darauf hin, dass Kaiserslautern eine von sechs 5G-Modellregionen deutschlandweit sein wird. „Die Entscheidung für Kaiserslautern ist Zeugnis der Wirtschafts- und Innovationsstärke unseres Bundeslandes. Mit der 5G Modellregion wird Rheinland-Pfalz entscheidend zur Entwicklung dieser industriepolitisch wichtigen Schlüsseltechnologie beitragen. Am Wissenschafts- und Hochschulstandort Kaiserslautern haben wir dafür das nötige Know-How. Die positiven Effekte einer 5G Modellregion werden weit über die Stadt und die Region hinauswirken. Sie stärken die Position Kaiserslauterns als eines der Innovationszentren Deutschlands“, so der Wirtschaftsminister. „Innovationen wie autonomes Fahren, Smart Farming und digitale Anwendungen im Weinbau werden von Kaiserslautern maßgeblich vorangetrieben.“