Staatssekretärin Beate Reich überreicht Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Detlev Goebel aus Wimbach

Staatssekretärin Beate Reich hat heute im Rahmen einer Feierstunde in Ahrweiler die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Herrn Detlev Goebel ausgehändigt, die ihm von Ministerpräsidentin Malu Dreyer für seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten verliehen worden ist. "Sie werden mit dieser Auszeichnung in ganz besonderer Weise für die beachtlichen Verdienste geehrt, die Sie über viele Jahre der Allgemeinheit erwiesen haben", hob Staatssekretärin Reich bei ihrer Ansprache hervor.

Detlev Goebel setzt sich seit vielen Jahren und mit hohem persönlichem Einsatz für den Sport im Kreis Ahrweiler ein und engagiert sich im kommunalpolitischen Bereich. "Ihre Wegbegleiter bescheinigen Ihnen einen schier unerschöpflichen Einsatz, mit dem Sie sich seit über 40 Jahren dem Schul- und Vereinssport widmen. Die sportliche Betätigung der Jugendlichen war Ihnen stets eine Herzensangelegenheit", so die Staatssekretärin.

Staatssekretärin Reich betonte, ehrenamtliches Engagement trage ganz wesentlich dazu bei, dass ein Gemeinwesen funktioniere. "Das Ehrenamt ist aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken. Es zu fördern und anzuerkennen ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung. Ehrenamtlich Engagierte sind Vorbilder für andere – besonders für Jüngere. Mit Ihrem Einsatz im Jugendsport haben Sie, sehr geehrter Herr Goebel, diese Vorbildfunktion in idealer Weise wahrgenommen".

Informationen:
Herr Goebel wurde am 28. Juni 1948 in Düsseldorf geboren und lebt in Wimbach. Nach Studium und Ausbildung für das Lehramt war er über 36 Jahre als Lehrer an der Johanniter-Hauptschule – jetzt Realschule plus – in Adenau, tätig. Zuletzt war er Rektor der Schule.

Seit über 40 Jahren widmet sich Herr Goebel dem Schul- und Vereinssport. 33 Mal führte er Schülerinnen und Schüler als Trainer und Betreuer in das Bundesfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia". Für die Region Koblenz war er 30 Jahre Organisationsleiter für die Sportarten Volleyball und Skilanglauf. Zudem war er Fachberater rund um den Schulsport im Kreis Ahrweiler. In dieser Funktion organisierte er die Leichtathletiksportfeste und Fußballturniere auf Kreisebene. Herrn Goebel oblag darüber hinaus auch die Beratung der Sportehrkräfte sowie der Schulen und Schulträger in Fragen des Sportstättenbaus und der Sportgerätebeschaffung.

Bereits 1973 gründete Herr Goebel beim Turn- und Wintersportverein Adenau e. V. die Abteilung Volleyball, viele Jahre war er 2. Vorsitzender des Vereins, seit 1995 nimmt er die Aufgaben des 1. Vorsitzenden wahr.

Neben seinem beachtlichen sportlichen Engagement engagiert sich Herr Goebel seit vielen Jahren auch im kommunalpolitischen Bereich. In verschiedenen Funktionen hat er die Interessen der Bürgerinnen und Bürger von Wimbach und Adenau vertreten. Als Beigeordneter, Ortsgemeinderatsmitglied und Mitglied im Schulträgerausschuss hat er das Vorankommen der Ortsgemeinde jahrelang aktiv mit gestaltet. Seit 2009 vertritt er als Ortsbürgermeister von Wimbach die Interessen seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger.