Pressemitteilungen

„Im Land daheim-Tour: Neue Wege in Gesundheit und Pflege“, das war in diesem Jahr das Motto der viertägigen Sommerreise von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Am letzten Tag ihrer Reise zog die Ministerpräsidentin eine überaus positive Bilanz: „Ich habe viele erfolgreiche Projekte und Einrichtungen besucht und mir durch intensive Gespräche mit den unterschiedlichsten Akteuren ein Bild machen können, wie gut unser Land hier aufgestellt ist. Als Landesregierung arbeiten wir mit großer Kraft daran, eine gute und flächendeckende medizinische Versorgung sicherzustellen. Das zahlt sich aus. Dass dies so gut gelingt liegt auch an der Kreativität und dem Engagement der Menschen, die in den Bereichen der Gesundheit und Pflege Innovationen und Projekte in unserem Land vorantreiben“.

Weiterlesen

Unter dem Titel „Im Land daheim-Tour: Neue Wege in Gesundheit und Pflege“ hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer ihre Sommerreise in der Eifel und in Trier fortgesetzt. Im Mittelpunkt ihrer viertägigen Reise durch die Regionen des Landes stehen innovative Projekte und Einrichtungen, die zukunftsweisende Antworten auf die Herausforderungen in den Bereichen der Gesundheit und Pflege bieten. „In Zeiten des demographischen Wandels entscheidet eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Gesundheits- und Pflegestruktur darüber, ob die Menschen überall im Land gut leben können“, sagte die Ministerpräsidentin. Die Landesregierung fördere deshalb nachhaltige Strukturen und unterstütze Projekte und Initiativen im ganzen Land.

Weiterlesen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht im Rahmen seiner traditionellen Informations- und Begegnungsreise mit den Missionschefs des Diplomatischen Korps und der in Deutschland vertretenen internationalen Organisationen am 18. September 2019 Rheinland-Pfalz. Das Programm führt die rund 150-köpfige Delegation in den Hunsrück und an die Mosel.

Weiterlesen

Der zweite Tag ihrer Sommerreise unter dem Motto „Im Land daheim-Tour: Neue Wege in Gesundheit und Pflege“ führte Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute nach Mainz und Rheinhessen. Im Mittelpunkt ihrer viertägigen Reise durch die Regionen des Landes stehen innovative Projekte und Einrichtungen, die zukunftsweisende Antworten auf die Herausforderungen in den Bereichen der Gesundheit und Pflege bieten. „In Zeiten des demographischen Wandels entscheidet eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Gesundheits- und Pflegestruktur darüber, ob die Menschen überall im Land gut leben können“, sagte die Ministerpräsidentin. Die Landesregierung fördere deshalb nachhaltige Strukturen und unterstütze Projekte und Initiativen im ganzen Land.

Weiterlesen

Innovative und kreative Wege in Gesundheit und Pflege stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Sommerreise von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die heute in der Pfalz startete. Vom 5. bis 8. August besucht sie in vier unterschiedlichen rheinland-pfälzischen Regionen innovative Projekte und Einrichtungen, die zukunftsweisende Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels geben.

Weiterlesen

„Im Land daheim-Tour: Neue Wege in Gesundheit und Pflege“, das ist in diesem Jahr das Motto der Sommerreise von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Vom 5. bis 8. August besucht die Ministerpräsidentin in vier unterschiedlichen rheinland-pfälzischen Regionen innovative Projekte und Einrichtungen, die zukunftsweisende Antworten auf die Herausforderungen in Gesundheit und Pflege geben.

Weiterlesen

„Die zukünftige 5G-Modellregion und die Förderung der Smart City sind eine Riesenchance für Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern und die gesamte Westpfalz. Das Land wird die Stadt und die Region unterstützen, die Projekte umzusetzen, dazu wollen wir die Aktivitäten am Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort mit der Konversion intelligent vernetzen und bündeln“, sagte Staatssekretärin Heike Raab anlässlich ihres Besuches im #DigitalSummer.

Weiterlesen

„Die Reduzierung von Fluglärm ist für die rheinland-pfälzische Landesregierung ein wichtiges Anliegen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Aus diesem Grund fordert sie eine Erhöhung der Entgelte um 500 Prozent für verspätete Flugzeuge in der „Mediationsnacht“, das heißt der Zeit zwischen 23 und 5 Uhr. „Dass in dieser Zeit so oft geflogen wird, ist nicht zu akzeptieren.“ Nach Informationen des hessischen Verkehrsministeriums gab es im ersten Halbjahr 2019 immer noch 261 Landungen, obwohl zwischen 23 bis 5 Uhr ein Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen gelte. Derzeit gebe es lediglich einen Zuschlag von 200 Prozent bei den Lärmentgelten bei verspäteten Starts und Landungen. Die Ministerpräsidentin begrüßte daher die Forderung der Fluglärmkommission, die sich für eine Anhebung der Entgelte um 350 bis 500 Prozent ausgesprochen hat.

Weiterlesen