Stellenangebot der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion:

Das Land Rheinland-Pfalz stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz eine Assessorin / einen Assessor der Landwirtschaft - Fachrichtung Gartenbau - (A 13 LBesG - 4. Einstiegsamt) ein. Bewerbungsfrist läuft bis 20. Juli 2018.

Aufgaben:

Zum Aufgabengebiet gehören
insbesondere:

  • Erteilung von Berufs- und
    Fachschulunterricht an der
    Berufsbildenden Schule Gartenbau
  • Koordinationsaufgaben in den
    Bereichen Versuchswesen und
    Beratung im Gartenbau

Erwartet werden:

  • Erfolgreich abgeschlossener
    Vorbereitungsdienst (Gesamtnote und
    Teilnote der pädagogischen Prüfung
    mit jeweils mindestens dem Ergebnis
    2,50) für das Lehramt an
    landwirtschaftlichen berufsbildenden
    Schulen und für den höheren
    Agrarverwaltungsdienst,
  • Abgeschlossenes Studium als
    Dipl.-Ing. bzw. Master of Science
    Gartenbauwissenschaften
  • Ausgeprägte fachliche Kompetenz
    verbunden mit konzeptionell
    ausgerichtetem Denk- und
    Handlungsvermögen
  • Hohe Motivation und
    Leistungsbereitschaft
  • Innovationsfähigkeit und
    Eigeninitiative
  • Ausgeprägte Kommunikations- und
    Teamfähigkeit
  • Koordinationsfähigkeit,
    Durchsetzungsvermögen und hohe
    Integrationsfähigkeit

Im Rahmen des
Landesgleichstellungsgesetzes streben
wir eine weitere Erhöhung des
Frauenanteils an und sind daher an
Bewerbungen von Frauen besonders
interessiert. Schwerbehinderte werden
bei entsprechender Eignung bevorzugt
berücksichtigt. Erfahrungen,
Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch
Familienarbeit oder ehrenamtliche
Tätigkeit erworben wurden, werden bei
der Beurteilung der Qualifikation im
Rahmen des § 8 Abs. 1 des
Landesgleichstellungsgesetzes
berücksichtigt.

Die Bewerbung mit den üblichen
Unterlagen senden Sie bitte bis zum
20. Juli 2018 an die

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Referat 12
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Wir bitten Sie, Ihre
Bewerbungsunterlagen nur als Kopien
(ohne Mappen) einzureichen, da keine
Rücksendung erfolgt.

Staatsanzeiger Nr. 24 vom 9. Juli 2018.