Stellenangebot des Amtes für Bundesbau:

Das Amt für Bundesbau in Mainz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / n Projektkoordinatorin oder Projektkoordinator (Dipl.-Ing. FH / Master / Bachelor). Bewerbungsfrist läuft bis 13. August 2018.

Um diesen Dienstposten können sich
Ingenieurinnen oder Ingenieure mit
FH-Diplom oder Master oder Bachelor
der Fachrichtungen Technische
Gebäudeausrüstung,
Versorgungstechnik, Elektro- oder
Gebäudetechnik, Hochbau und
Bauingenieurwesen bewerben.

Sitz der Dienststelle ist Mainz.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören:

  • Mitwirkung bei der Wahrnehmung
    von Bauherrenaufgaben des Bundes
    bei zivilen Baumaßnahmen,
    Baumaßnahmen der Bundeswehr, der
    Gaststreitkräfte und der NATO
  • Verfolgung und Überwachung der
    Projektziele im Rahmen einer
    übergeordneten Projektkoordination
  • Wahrnehmung der Aufgaben der
    Fachaufsicht führenden Ebene u. a.
    gemäß RBBau und VHB Bund
  • Abrechnung der betreuten
    Baumaßnahmen nach HOAI bzw. nach
    den bestehenden vertraglichen
    Vereinbarungen
  • Prüfung von Bauunterlagen nach
    RBBau
  • ständiger Informationsaustausch
    innerhalb des Projektteams

Erwartet werden mindestens zwei Jahre
Berufserfahrung, insbesondere in den
Bereichen Ausführungsplanung,
Vergabe und Bauüberwachung.

Erwartet werden zudem Kenntnisse der
VOB und HOAI. Erfahrungen in der
Abwicklung öffentlicher
Baumaßnahmen sowie Vorkenntnisse
der Regelwerke RBBau und VHB sind
wünschenswert. Die Tätigkeit erfordert
ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft,
Kommunikationsfähigkeit und
Verhandlungsgeschick.

Gute Anwenderkenntnisse der
IT-Standards (Word, Power Point,
Excel) werden vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • eine Vergütung nach dem TV-L mit
    den im öffentlichen Dienst üblichen
    Sozialleistungen
  • geregelte flexible familienfreundliche
    Arbeitszeiten
  • berufliche Entwicklungs- und
    Aufstiegsmöglichkeiten
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • anspruchsvolle und
    abwechslungsreiche Aufgaben
  • teamorientiertes Arbeiten
  • qualifizierte
    Fortbildungsmöglichkeiten

Im Rahmen des
Landesgleichstellungsgesetzes (LGG)
streben wir eine Erhöhung des
Frauenanteils an. Wir sind daher an
Bewerbungen von Frauen besonders
interessiert. Im Falle einer
Unterrepräsentanz werden sie bei
gleichwertiger Eignung und Befähigung
bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und
Bewerber werden bei gleicher Eignung
bevorzugt berücksichtigt.

Das Amt für Bundesbau unterstützt die
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
durch familienfreundliche Regelungen
und Maßnahmen.

Erfahrungen, Kenntnisse und
Fertigkeiten, die durch Familienarbeit
oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben
wurden, werden bei der Beurteilung der
Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1
des Landesgleichstellungsgesetzes
berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Eine
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich
möglich. Gehen entsprechende
Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den
Teilzeitwünschen im Rahmen der
dienstlichen Möglichkeiten
(insbesondere Anforderungen der Stelle,
gewünschte Gestaltung der Arbeitszeit)
entsprochen werden kann.

Eine aussagefähige Bewerbung
(Lebenslauf, beruflicher Werdegang,
Motivation für die Bewerbung etc.)
richten Sie bitte unter Angabe des
frühestmöglichen Einstellungstermins
bis zum 13. August 2018 nach
Veröffentlichung dieser Ausschreibung
an das

Amt für Bundesbau
Personalabteilung
Wallstraße 1
55122 Mainz
personal@abb-rlp.de

Bitte stellen Sie uns Ihre Bewerbung
– vorzugsweise per E-Mail mit maximal
5 MB – in einer PDF-Datei zur
Verfügung. Falls Sie Ihre
Bewerbungsunterlagen in Papierform
einreichen, bitten wir Sie, uns
ausschließlich Kopien zur Verfügung zu
stellen, da Ihre Unterlagen aus
organisatorischen Gründen nicht
zurückgegeben werden. Bitte teilen Sie
uns außerdem Ihre E-Mail-Adresse und
eine Rufnummer mit, unter der Sie
tagsüber zu erreichen sind.

Staatsanzeiger Nr. 24 vom 9. Juli 2018.