Stellenangebot des Statistischen Landesamtes:

Für die Leitung des Personal- und Rechtsreferates suchen wir Sie als Volljuristin / Volljuristen. Bewerbungsfrist läuft bis 29. Juli 2018.

Als größter statistischer
Informationsdienstleister des Landes
informieren wir - das Statistische
Landesamt mit Sitz in Bad Ems -
Politik und Gesellschaft über statistische
Ergebnisse. Hierzu erstellen wir
kundengerechte Produkte in hoher
Qualität. Darüber hinaus gestalten wir
die dazu erforderlichen
Produktionsprozesse effizient und
effektiv.

Es erwartet Sie ein interessantes und
abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit
der personellen, finanziellen und
organisatorischen Verantwortung für:

  • Rechts- und Europaangelegenheiten /
    Datenschutz
    Bearbeitung aller rechtlichen
    Angelegenheiten der Behörde;
    gerichtliche und außergerichtliche
    Vertretung des Amtes insbesondere in
    Widerspruchs-, Klage- und
    Vollstreckungsverfahren; Leitung der
    Bußgeld- und Vergabestelle;
    Vertragsgestaltungen; Rechtsberatung
    und Erstellung von Gutachten im
    Rahmen der amtlichen Statistik;
    interdisziplinäre juristische
    Projektbetreuung; Bearbeitung
    europarechtlicher Fragestellungen mit
    Bezügen zur amtlichen Statistik;
    Funktion als behördliche / r
    Datenschutz- und
    Korruptionsbeauftragte / r.
  • Personalverwaltung und
    Personalentwicklung
    Bearbeitung aller arbeits-, tarif-,
    personalvertretungs- und
    beamtenrechtlicher Angelegenheiten
    für einen Personalkörper von über 300
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter;
    Fortbildung- und
    Ausbildungsförderung; Fortführung
    des Personalentwicklungskonzepts;
    Mitwirkung beim Behördlichen
    Gesundheitsmanagement und der
    Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung,
wenn Sie folgende Voraussetzungen
mitbringen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes 1. und
    2. juristisches Staatsexamen
  • Berufserfahrung, auch in Teilen der
    Aufgabengebiete, ist wünschenswert
  • selbstständiges, praxisbezogenes und
    lösungsorientiertes Arbeiten unter
    Berücksichtigung wirtschaftlicher
    Zusammenhänge
  • Einfühlungsvermögen und Teamgeist
  • Eigeninitiative und
    Verhandlungsgeschick
  • gute Englischkenntnisse in Wort und
    Schrift
  • gute mündliche und schriftliche
    Ausdruckweise

Erfahrungen, Kenntnisse und
Fertigkeiten, die durch Familienarbeit
oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben
wurden, werden bei der Beurteilung der
Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1
des Landesgleichstellungsgesetzes
berücksichtigt.

Die Aufgabe ist bei Vorliegen der
persönlichen Voraussetzungen mit der
Besoldungsgruppe A 14
Landesbesoldungsgesetz (LBesG) /
Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für
den öffentlichen Dienst der Länder
(TV-L) bewertet. Es wird eine
dauerhafte Verwendung angestrebt.
Alternativ kann auch eine befristete
Abordnung in Frage kommen. Darüber
hinaus werden die üblichen sozialen
Leistungen des öffentlichen Dienstes
gewährt.

Fachliche Anfragen können Sie gerne an
Herrn Dr. Danzer (Tel. 02603 71 2380)
stellen.

Das Statistische Landesamt
Rheinland-Pfalz versteht sich als
familienfreundlicher Arbeitgeber und
unterstützt durch vielfältige
Maßnahmen die Vereinbarkeit von Beruf
und Familie.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und
Bewerber werden bei entsprechender
Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen des Frauenförderprogramms
der Landesregierung streben wir eine
Erhöhung des Frauenanteils an und sind
daher an Bewerbungen von Frauen
besonders interessiert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann
bewerben Sie sich bitte bis zum 29. Juli
2018 mit aussagekräftigen Unterlagen
und Nachweisen online unter

www.statistik.rlp.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass
aus organisatorischen Gründen
Bewerbungen in Papierform nicht
angenommen werden können.

Für Fragen bzgl. des Onlineverfahrens
stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter des Personalreferates unter
der Rufnummer 02603 71 3358 gerne zur
Verfügung.

Staatsanzeiger Nr. 24 vom 9. Juli 2018.