Übergabe der Welterbeurkunde für die SchUM-Stätten mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, UNESO-Generaldirektorin Audrey Azoulay und Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

© Staatskanzlei RLP / Dinges

SchUM-Stätten

Bundespräsident Steinmeier und UNESCO-Generaldirektorin Azoulay überreichen Welterbeurkunde

In einer Feierstunde in der Neuen Synagoge in Mainz überreichten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay die Anerkennungsurkunde für die SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz als UNESCO-Weltkulturerbe. Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankte für die besondere Würdigung des jüdischen Erbes.

Mehr Infos
Foto: Staatskanzlei RLP/ Sell
Carl-Zuckmayer-Medaille

Malu Dreyer ehrt Nino Haratischwili: Stimme Osteuropas, die dringend gehört werden muss

Für ihre Verdienste um die deutsche Sprache hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer die deutsch-georgische Schriftstellerin Nino Haratischwili mit der Carl-Zuckmayer-Medaille 2023 ausgezeichnet. Die Ministerpräsidentin würdigte sie bei der Preisverleihung als sprachmächtige Autorin, die Haltung mit dem Mut zum großen Erzählen verbindet.

Mehr Informationen
Bundeskanzler Olaf Scholz und Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim gemeinsamen Gespräch mit  Spitzenvertretern und –vertreterinnen der chemischen Industrie in der Mainzer Staatskanzlei.

© Staatskanzlei RLP / Dinges

Spitzengespräch Chemie

Weichen stellen für Innovationen und Standortsicherung

"Wir wollen, dass wir Chemiestandort bleiben, wir wollen, dass wir Innovationsstandort bleiben und dass wir gleichzeitig eine CO2-neutrale Zukunft haben", sagte Bundeskanzler Olaf Scholz nach dem gemeinsamen Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Spitzenvertretern und –vertreterinnen der chemischen Industrie, zu dem sie in die Mainzer Staatskanzlei eingeladen hatte.

Mehr Informationen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrer Rede beim Neujahrsempfang 2023. Im Vordergrund zu sehen, die traditionell anwesenden Schornsteinfeger.

© Staatskanzlei RLP / Peter Pulkowski

Neujahrsempfang 2023

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Die Kraft der Vielen macht Rheinland-Pfalz stark

"Wenn ich auf das neue Jahr schaue, dann sehe ich die Herausforderungen. Aber ich sehe als soziale Optimistin vor allem auch die Kraft, die unsere Gesellschaft in den vergangenen Monaten entfaltet hat. Ich finde es wichtig, dass wir den vor uns liegenden großen Aufgaben mit Zuversicht begegnen“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrem Neujahrsempfang in der Staatskanzlei in Mainz.

Mehr

Aktuelle Nachrichten

Rheinland-Pfalz unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine. Hier gibt es Informationen für Geflüchtete und Helferinnen und Helfer. 

Alles rund um den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe, Details zu aktuellen Projekten und Finanzhilfen sowie Ansprechpartner.

Auf 257 Seiten dokumentiert eine Broschüre zum Wiederaufbau, was unzählige Partner und Landesregierung in den zwölf Monaten erreicht haben. www.wiederaufbau.rlp.de 

Wir alle können etwas beitragen, damit Deutschland unabhängiger von fossilen Energieimporten wird und wir das Klima schützen.

Hier alles rund um die Kampagne der Bundesregierung – von Hintergrundinformationen bis hin zu Energiespartipps und praktischen Anleitungen. 

https://www.energiewechsel.de

© Staatskanzlei RLP/ Dinges

Die rheinland-pfälzische Landesregierung startet eine kommunale Klima-Offensive. 250 Millionen Euro investiert das Land für das Kommunale Investitionsprogramm Klima und Innovation (KIPKI), um Klimaschutzmaßnahmen in den Kommunen anzustoßen und finanziell abzusichern.

Nach oben