Ministerpräsident Beck: Landau gestaltet Zukunft

Ministerpräsident Kurt Beck hat beim „Tag der offenen Tür“ der Landesgartenschau Landau 2014 für eine aktive Regional- und Wirtschaftspolitik geworben. „Landesgartenschauen sind Leuchtturmprojekte mit enormer Zugkraft. Alle bisherigen Ausrichterstädte haben nachhaltig davon profitiert. Dies wird auch hier in Landau der Fall sein“, sagte der Ministerpräsident. Nach einer Rundfahrt über das 30 Hektar große Konversionsgelände zwischen Cornichonstraße und Ebenberg, auf dem die Landesgartenschau stattfinden wird, nahm Beck an einer Podiumsdiskussion teil. Außerdem überreichte er bei seinem Besuch dem Landauer Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer einen Bewilligungsbescheid des Landes über 2,1 Millionen Euro für landschaftspflegerische Maßnahmen.

„Unser Konzept für Landesgartenschauen geht auf“, erläuterte Ministerpräsident Beck. An den bisherigen Standorten Kaiserslautern, Trier und Bingen habe sich die Stadtentwicklung durch strukturelle Verbesserungen, neue attraktive Grünflächen und ein erweitertes touristisches Angebot nachhaltig positiv verändert. Die investierten öffentlichen Mittel hätten ein Mehrfaches an privaten Investitionen und Strukturverbesserungen nach sich gezogen. „Landesgartenschauen sind so etwas wie kleine Konjunkturprogramme mit ganz großer Wirkung“, betonte Ministerpräsident Beck.

Er sagte weiter, in Landau habe man die Jahrhundertaufgabe Konversion als herausragende Chance angenommen, die Zukunft zu gestalten. In den ehemaligen Kasernenarealen entstünden neue Wohn –und Arbeitsorte von hoher Qualität, die vor allem dem Süden der Stadt ein neues Gesicht gäben. „Ich freue mich schon jetzt auf eine erfolgreiche Landesgartenschau 2014, die bestimmt auch südpfälzische Lebensart und Kultur widerspiegelt“, so der Ministerpräsident.

Landesgartenschauen finden in Rheinland-Pfalz seit 2000 alle vier Jahre statt. Dieser Rhythmus wurde durch das große Pendant zur Landesgartenschau, der 2011 Koblenz stattfindenden Bundesgartenschau, unterbrochen. Der Ministerrat hatte im Januar 2009 entschieden, dass die nächste rheinland-pfälzische Landesgartenschau in Landau stattfindet. Erwartet werden rund 600.000 Besucherinnen und Besucher.