Stellenangebot der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz:

Bei der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz - Landesarchiv Speyer - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Restaurierungshelferin / eines Restaurierungshelfers (m / w / d) in Teilzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19 Stunden zu besetzen.

Bewerbungsfrist läuft bis 30. September 2019.

Die Landesarchivverwaltung
Rheinland-Pfalz ist eine moderne
Dienstleistungseinrichtung. An den
Standorten Koblenz und Speyer sichert
sie als „Gedächtnis des Landes“
Unterlagen von historischem Wert und
macht sie für die Öffentlichkeit,
Forschung und Verwaltung auf Dauer
zugänglich.

Das Landesarchiv Speyer verfügt über
eine eigene Restaurierungswerkstatt.
Deren Hauptaufgabe ist die
fachgerechte Bestandserhaltung und die
Restaurierung der im Landesarchiv
verwahrten Unterlagen von derzeit ca.
23.000 Regalmetern. Akten und
Amtsbücher, die in ihrer Substanz
gefährdet sind, werden durch
restauratorische Maßnahmen
stabilisiert. Ebenso werden Urkunden
und Siegel sowie Karten und Pläne vor
drohendem Verlust bewahrt.

Aufgabenbeschreibung:

  • Trockenreinigung von verschmutztem
    Archivgut an einer
    Sicherheitswerkbank
  • Kennzeichnung von Archivgut nach
    Schadensklassen und Protokollierung
  • Vor- und Nachbereitung von
    Trockenreinigungsmaßnahmen
  • Verpacken von Schriftgut in
    säurefreien Materialien

Wir erwarten:

  • Gründliche Kenntnisse von
    Reinigungsvorgängen vorzugsweise
    bei Schriftgut (überwiegend Papier)
  • Handwerkliches Geschick
  • Gesundheitliche Eignung (keine
    Atemwegs- und
    Kreislauferkrankungen)
  • Arbeiten nach
    arbeitsschutzrechtlichen
    Bestimmungen (Tragen von
    feuchtigkeitsdichten Handschuhen,
    und teilweise Arbeitsschuhen oder
    Atemschutzmaske)
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit,
    Ausdauer und Geduld
  • Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Die Stelle wird bei Vorliegen der
    persönlichen und tariflichen
    Voraussetzungen nach
    Entgeltgruppe 3 TV-L (Tarifvertrag
    für den öffentlichen Dienst der
    Länder) vergütet
  • Förderung der Vereinbarkeit von
    Familie und Beruf
  • Einbindung in ein Arbeitsumfeld, das
    von Kollegialität, Lernbereitschaft
    und Offenheit geprägt ist

Im Rahmen des
Landesgleichstellungsgesetzes und der
Gleichstellungspläne strebt die
Landesregierung Rheinland-Pfalz eine
Erhöhung des Frauenanteils an.

Bewerbungen Älterer sind erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und
Bewerber werden bei entsprechender
Eignung und Befähigung bevorzugt
berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche
Bewerbung mit aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen (Anschreiben,
Lebenslauf mit beruflichem Werdegang,
Nachweis der geforderten
Qualifikationen, relevante Zeugnisse
und Tätigkeitsnachweise, etc.) bis
spätestens 30. September 2019 an die

Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz
Landeshauptarchiv Koblenz
Postfach 20 10 47
56010 Koblenz

Die Bewerbungsunterlagen werden
nicht zurückgeschickt, daher bitten wir
um Zusendung von Kopien.
Bewerbungsmappen sind nicht
erforderlich. Eine Rücksendung der
Bewerbungsunterlagen erfolgt nur bei
Vorlage eines ausreichend frankierten
und adressierten Rückumschlages.

Bewerbungen per elektronischer Post
können als pdf-Datei (maximale Größe
5 MB) unter der Adresse

personal@landeshauptarchiv.de

eingereicht werden.

Hinweis: Eingangsbestätigungen
werden nur online verschickt.

Mit der Abgabe der Bewerbung geben
Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung
Ihrer personenbezogenen Daten für die
Dauer des Bewerbungsverfahrens. Ein
Widerruf dieser Einwilligung ist
jederzeit möglich. Ausführliche
Informationen zum Umgang mit Ihren
personenbezogenen Daten im
Bewerbungsverfahren finden Sie auf
unserer Internetseite unter folgendem
Link:
www.landeshauptarchiv.de
service/stellenangebote/

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen
Frau Dr. Fleckenstein, Tel.
06232 9192-121, oder Herr Schütz, Tel.
0261 9129-118, gerne zur Verfügung.

Nähere Informationen über die
Landesarchivverwaltung
Rheinland-Pfalz sowie das
Landeshauptarchiv Koblenz finden Sie
auf unserer Homepage unter
www.landeshauptarchiv.de.

(Staatsanzeiger Nr. 30 vom 19. August 2019)