Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf der Pressekonferenz nach dem Treffen der Regierungschefs und Regierungschefinnen mit Bundeskanzler Olaf Scholz

© Staatskanzlei RLP / Pulkowski

Omikron-Variante

Maßnahmen konsequent weiterführen – Mainzer Studie belegt Wirksamkeit des Impfens

„Die Omikron-Variante breitet sich immer weiter aus. Aktuell sind 93,8 Prozent der gemeldeten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz dieser Variante zuzurechnen. Wir folgen der Empfehlung des Expertenrates, die geltenden Maßnahmen konsequent fortzuführen und werden alle Bemühungen darauf konzentrieren, die nach wie vor zu große Impflücke zu schließen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach der Ministerpräsidentenkonferenz.

Mehr Infos
Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Generalmajor Carsten Breuer besuchen Impflotsenprojekt in Mainz

© Staatskanzlei RLP / Silz

Corona-Schutzimpfung

Ministerpräsidentin Dreyer und Generalmajor Breuer besuchen Impflotsenprojekt

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Leiter des Corona-Krisenstabes im Bundeskanzleramt, Generalmajor Carsten Breuer, haben bei einem gemeinsamen Besuch des Projektes „Impflotsen Rheinland-Pfalz“ in Mainz-Mombach die Bedeutung von wohnortnahen und niedrigschwelligen Angeboten für die Impfkampagne betont.

Mehr Infos
Foto der Ortsgemeinde Schuld, unmittelbar nach der Flutkatastrophe und sechs Monate danach

© dpa; Staatskanzlei RLP/Sell

Wiederaufbau

Sechs Monate nach der Flutkatastrophe: Wiederaufbau in der Gemeinde Schuld

Sechs Monate nach dem Hochwasser hat die Ortsgemeinde Schuld erste entscheidende Fortschritte beim Wiederaufbau gemacht. „Unser vorrangiges Ziel war und bleibt es auch in diesem Jahr: Allen Betroffenen so schnell wie möglich zu helfen und den Wiederaufbau zu unterstützen“, erklärten Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Klimaschutzministerin Katrin Eder und Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt bei ihrem Besuch vor Ort.

Mehr Infos
Sechs Monate nach der Flutkatastrophe besucht Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Ortsgemeinde Schuld

© Staatskanzlei RLP/Sell

Wiederaufbau

Dreyer, Eder und Schmitt: Gemeinsam haben wir beim Wiederaufbau viel erreicht, Tatkraft und Engagement machen Mut

„Sechs Monate nach der Flutkatastrophe wurde viel erreicht. Die Menschen in der Region und tausende Helferinnen und Helfer haben dafür bis an die Grenzen der Belastbarkeit gearbeitet und die Verwaltungen in den Kommunen, im Landkreis und der Landesregierung haben keinen Tag geruht. Schritt für Schritt werden wir weitermachen“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrem Besuch im schwer zerstörten Ort Schuld.

Mehr Infos

Aktuelle Nachrichten

Nach oben